Hauptseite

     
Der Lehrer Große Persönlichkeiten des Aikido Was ist eigentlich Aikido
Veranstaltungen
Veranstaltungen Rückblicke
Kyû-Prüfungstechniken
Trainingstermine
Preise
Links
Kontakt



Pierre Congard

Pierre Congard ist Träger des 6. Dan und langjähriger Schüler von Tamura Shihan (8.Dan Aikikai) und Toshiro Suga (7.Dan Aikikai). Er leitet als professioneller, hauptberuflicher Aikido-Lehrer ein eigenes Dojo in Schwerin und ist technischer Leiter der Freien Deutschen Aikido Vereinigung.

Geboren wurde Pierre Congard in Brest in der Bretagne, wo er auch 1978 beim „Aikikai de Brest“ mit dem Aikido begann. Von 1989 – 1993 trainierte er dort intensiv bei Toshiro Suga, der selbst direkter Schüler von Morihei Ueshiba ist. Seit dieser Zeit besteht zwischen den beiden eine enge Schüler-Lehrer Beziehung.
Während dieser Zeit in Brest studierte Pierre Congard zwischen 1983 – 1986 Englisch an der Universite de Bretagne Occidentale. Gleichzeitig gründete er mit seinem Freund Bruno Le Maitre in der Nähe von Brest das „Aikikai de Plougastel“. Der Club wurde 1993 von seinem Schüler Francois Quantin, 4. Dan, übernommen.
Im Jahre 1992 legte Pierre Congard sein " Brevet d´état d áikido“ und " Brevet d´état " Sport pour tous " (Sport für alle) ab. Diese offiziellen Sportlizenzen der französischen Regierung ermöglichen es ihm als professioneller Aikido-Lehrer in Frankreich zu arbeiten.
Seitdem es ihn 1993 aus privaten Gründen nach Schwerin, in die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern verschlagen hat, unterrichtet er dort Aikido. Zunächst fand das Training in der Sporthalle des Vereins VfL Schwerin statt. Aber bereits 1994 fand der Umzug in sein eigenes Dojo statt, welches aus den Räumlichkeiten einer ehemaligen Tischlerei im Zentrum der Landeshauptstadt entstanden ist.
Zusätzlich zu dem Dojo in Schwerin übernahm Pierre Congard 2005 das Dojo seines Schülers Jan Porthun in Rostock. Er leitet das Dojo bis 2007, bevor es zu einem gemeinnützigen Verein umgewandelt wurde. Während des Sommer- und Wintersemesters der Universität gibt er dort weiterhin jeweils Mittwochabend einen Aikido-Kurs für Studenten.
Vom Anfang seiner Zeit in Schwerin an verfolgt Pierre Congard engagiert sein Ziel Aikido in Mecklenburg-Vorpommern und Deutschland als Kampfkunst bekannt zu machen und zu etablieren. So gab er bis heute ca. 100 Aikido-Vorführungen bei unterschiedlichen Veranstaltungen, führt Schnupperkurse an Schulen durch und ist im Projekt „Sport statt Gewalt“ des Innenmisteriums Mecklenburg - Vorpommern aktiv.
Mittlerweile unterrichten 17 seiner Schüler selbst und haben teilweise eigene Dojos in Deutschland, Frankreich und Norwegen gegründet.
Pierre Congard leitet regelmäßig Lehrgänge in ganz Deutschland, Europa und China.
Im Januar 2009 erhielt er aufgrund seines technischen Niveaus und seiner Verdienste für die Verbreitung des Aikidos den 6.Dan.